bild7.jpg


Abwasserabgabe

Grundstückseigentümer, die nicht an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossen sind und abflusslose Sammelgruben oder Hauskläranlagen betreiben, deren Betriebserlaubnis bzw. deren Bestandsschutz von 15 Jahren nach Wasserrecht abgelaufen ist, werden zur Abwasserabgabe herangezogen.

Die Abgabe wird nach der Zahl der am 30. Juni des Veranlagungsjahres auf demGrundstück mit Hauptwohnsitz behördlich gemeldeten Einwohner berechnet. Sie beträgt pro Einwohner 17,90 € im Jahr.


Rechtsgrundlage:


Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.