Luftbild Spaden


Spaden

Ortsbürgermeister Wolfgang Kothe (SPD)
Sölzenweg 41
27619 Schiffdorf

Einwohner: 4.645  (Stand: 30.11.2018)

Geschichtliches
Die Ortschaft Spaden wurde im Jahr 1267 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Herkunft des Namens Spaden ist nicht genau erwiesen. Es wird angenommen, dass der Name vom altenglischen Wort "spoot" (Anhöhe) abgeleitet worden ist. Er kann aber auch von "Spaten" stammen, da das Moor mit Spaten kultiviert wurde. Bis zum Jahre 1500 spielte sich das religiöse Leben der Spadener im Kirchdorf Debstedt ab. Dann wurde eine eigene Kapelle erbaut, dessen genaues Erbauungsjahr nicht feststeht. Die Kapelle wird im Volksmund "Klus" genannt.

Heute
ist Spaden mit ca. 4.500 Einwohnern die größte Ortschaft der Gemeinde Schiffdorf. Ein großes Gewerbegebiet direkt an der Autobahn 27 gelegen sowie eine gute Infrastruktur haben die Ortschaft wachsen lassen. Ein neu errichtetes Sportzentrum bietet umfangreiche sportliche Möglichkeiten. Die unmittelbare Nähe zur Seestadt Bremerhaven und der Camping- und Ferienpark Spadener See locken zusätzlich Touristen an.

Die Kirchengemeinde Spaden ist dem ev.-luth. Kirchenkreis Wesermünde angeschlossen.

Erholungspark Spadener See
Vor den Toren der Seestadt Bremerhaven liegt die Tourismus- und Naherholungsanlage Camping- und Ferienpark Spadener See (www.spadener-see.de) mit modernstem Sanitärkomfort direkt an einem 20 ha großen See. Das Strandbad ist auch für Nichtschwimmer geeignet. Eine Gaststätte mit Cafeteria ist vorhanden.

Informationen über die Vereine und Verbände, Sportstätten, Jugendräume, die ärztliche Versorgung, die Ortsheimatpflege und die Schiedspersonen erhalten Sie auf den weiteren Seiten der Homepage.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.