Luftbild Laven


Laven

Ortsvorsteherin Karin Dreyer (parteilos)
Lavener Straße 71
27619 Schiffdorf

Einwohner: 116  (Stand: 30.11.2018)

Geschichtliches
Die Seerose des Wappens gibt einen Hinweis auf den Lavener See, der im Laufe der 60er Jahre nach der Flurbereinigung verlandet ist und der Renaturierung überlassen wurde.

Der Name Laven kommt zunächst 1375 in einer Neuenwalder Urkunde als Personenname des Klostermeiers Marquart von Lavene vor. Im folgenden Jahr 1376 verkauft der Knappe Gebhard von Desbeüttel seine "Besitzungen und Gerechtsame tu Lavende in dem dorpe unde in der dorpmarke" dem Kloster zu Neuenwalde.

Heute
In dem kleinsten Ort der Einheitsgemeinde Schiffdorf wird das gemeinschaftliche Leben durch die Freiwillige Feuerwehr, in der Mitglieder aus nahezu allen Familien engagiert sind, entscheidend mitgestaltet.

Laven ist der Kirchengemeinde Spaden (ev.-luth. Kirchenkreis Wesermünde) angeschlossen, die Kinder im Grundschulalter besuchen die dortige Schule.

Jedes Jahr wird Laven von einem Storchenpaar besucht, das in den Wiesen der Geesteniederung noch ausreichend Nahrung für seinen Nachwuchs findet.

Laven hat sich bis heute den dörflichen Charakter bewahrt, wenn sich auch hier der Strukturwandel in der Landwirtschaft bemerkbar macht.

Informationen über die Vereine und Verbände, ärztliche Versorgung, Sportstätten, Ortsheimatpflege und Schiedspersonen erhalten Sie auf den weiteren Seiten der Homepage.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.