bild7.jpg

Projekte und Maßnahmen

Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit
Im Bereich Vernetzung nimmt die Klimaschutzmanagerin stetig an aktuellen Veranstaltungen und Austauschtreffen teil. So finden regelmäßig Treffen des Regionalforums Bremerhaven, der Metropolregion Nordwest, des Energie Netzwerk Nordwest und der niedersächsischen Klimaschutzmanager statt.

In Sachen Öffentlichkeitsarbeit wurde neben einem eigenen Flyer auch ein Flyerständer im Foyer des Rathauses aufgestellt. Hier finden interessierte Bürger Informationen rund um das Thema Klima und Energie. Gleichzeitig konnte für den Kinder-Wartebereich ein Spiel, ein Buch und Malvorlagen zum Thema Klima beschafft werden.

Über aktuelle Projekte und Veranstaltungen in Sachen Klimaschutz wurde laufend in der Zeitung berichtet.

Außerschulische Umweltbildung
Zunächst wurde im Bereich der außerschulischen Umweltbildung auf den Wochenmärkten der Gemeinde kostenlos Stoffbeutel an die Bürger verteilt. Inhalt der Stoffbeutel war neben dem Vorstellungsflyer des Klimaschutzmanagements eine Broschüre zum Thema Energiesparen im Haushalt und eine Drehscheibe zur Bestimmung des Stromverbrauches von Haushaltsgeräten. Zusätzlich wurde das Kinderbuch „Pia, Alex und das Klimaprojekt“ verteilt. Auch nahmen Energieberater des Projektes „Stromsparcheck“ teil.

Ausstellung zum Thema Plastikmüll
Ergänzend zum Thema Plastikmüll fand im Rathaus eine Ausstellung statt. Unter der Überschrift „Müll im Meer geht uns alle an“ zeigte die Ausstellung die Auswirkungen des Wohlstandsmülls auf das Ökosystem Ozean. Anhand von großformatigen Ausstellungstafeln, verschiedenen Müllfundstücken, Bilddokumentationen und zahlreichen weiteren Exponaten wird erläutert, wo die Quellen für die Vermüllung der Meere liegen, woraus sich der Meeresmüll zusammensetzt und was jeder Einzelne tun kann, um der Müllflut entgegenzuwirken.

Neben einem besonderen Augenmerk auf die Situation an den heimischen Küsten an Nord- und Ostsee wird auch die weltweite Situation aufgezeigt, denn es gibt kaum Meeresgebiete, die nicht von der Problematik betroffen sind. Fast unbemerkt vollziehen sich in den Meeren Veränderungen, die diese faszinierenden Ökosysteme ernsthaft bedrohen können.

Upcycling
Ein weiteres Projekt zur außerschulischen Umweltbildung fand in den Osterferien 2018 in Spaden statt. Der Vormittag stand ganz unter dem Motto „Aus Alt mach Neu“ und so wurden aus alten Korken Blumenvasen, Topfuntersetzer und Teelichthalter gebastelt. Gleichzeitig wurden die Kinder darauf aufmerksam gemacht, dass viele Dinge nicht sofort in den Müll müssen, sondern dass sich aus ihnen noch tolle Sachen basteln lassen.

Klimafreundlichster Garten im Landkreis gesucht
Bis zum 01. Juni 2018 konnten sich alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises Cuxhaven für den Wettbewerb „Der klimafreundlichste Garten im Landkreis Cuxhaven“ bewerben.

Die Gewinner des Wettbewerbs, bei dem es sich um ein Kooperationsprojekt der Klimaschutzmanagerinnen des Landkreis Cuxhaven sowie der Gemeinde Schiffdorf handelt, dürfen sich über hochwertige Gartengeräte freuen.

Jeder Garten hatte die Möglichkeit zu gewinnen, egal ob kleiner Dachgarten oder eine große Parklandschaft – Hauptsache klimafreundlich.

Klimafreundliche Gärten bieten Lebensraum für heimische Tiere und zeichnen sich unter anderem durch eine Artenvielfalt, insbesondere blühende Pflanzen, aus. Negativ zu bewerten ist hingegen der Einsatz von Torf und Kunstdünger sowie ein hoher Anteil versiegelter Flächen.

Interessierte konnten sich postalisch oder per E-Mail unter Angabe ihrer Kontaktaden, der Größe ihres Gartens und einer kurzen Begründung, was ihren Garten als klimafreundlich auszeichnet, bewerben. Gern konnten der Bewerbung anschauliche Fotos hinzugefügt werden.

In einem zweistufigen Bewerbungsverfahren wurde zunächst aus den eingegangenen Bewerbungen eine Vorauswahl getroffen, um dann vor Ort eine abschließende Beurteilung vorzunehmen.

Energieberatung durch die Kommune
Zur Information und Beratung von Bürgern fand eine dreiteilige Vortragsreihe statt. Hierbei ging es um folgende Themen:

16.10.2017 Energiesparen im Haushalt
19.10.2017 Ökologische Baustoffe
24.10.2017 Förderungen

Stromspar-Check
Bereits seit 2014 unterstützt die Gemeinde Schiffdorf das Projekt „Stromspar-Check“.  Das Projekt strebt einerseits an, den Stromverbrauch von einkommensschwachen Haushalten zu senken, so dass es zu einer Kosteneinsparung kommt. Andererseits erhalten Langzeitarbeitslose die Gelegenheit, als Stromsparhelfer aktiv zu werden und somit in den Arbeitsmarkt wiedereinzusteigen.

Nicht zuletzt leistet das Projekt einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und wird daher vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Weitere Informationen finden Sie unter:  https://www.stromspar-check.de/

Gebäudecheckkampagne
In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Cuxhaven konnte eine Gebäudecheckkampagne durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Kampagne erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Cuxhaven durch ausgebildete Energieberater eine zweistündige Beratung direkt bei sich zu Hause. Die Berater überprüfen den Strom- und Wärmeverbrauch, die Elektroausstattung, die Heizungsanlage sowie die Gebäudehülle und beraten hinsichtlich des Einsatzes erneuerbarer Energien.


Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.