Einheitsbuddeln


Das Land Schleswig-Holstein möchte am Tag der Deutschen Einheit eine neue Tradition ins Leben rufen: Das Einheitsbuddeln. Jeder Bundesbürger soll zukünftig jeweils am 03. Oktober einen Baum pflanzen um dem Waldsterben und dem Klimawandel entgegen zu wirken. Im Idealfall wären das 83 Millionen neue Bäume jedes Jahr.

Aufforstung ist eine der wichtigsten Maßnahmen um das Klima zu schützen, denn die neuen „Wälder“ könnten Milliarden Tonnen Kohlenstoff aufnehmen. Da es allerdings einige Jahrzehnte braucht, bis die Bäume herangewachsen sind, ist schnelles Handeln erforderlich, damit das natürliche CO2-Speicher-Potenzial voll ausgenutzt werden kann.

Wer keine Möglichkeit hat, einen eigenen Baum im Garten zu pflanzen, kann auf der Website www.einheitsbuddeln.de auch durch Spenden einen Setzling und dessen Pflege sponsern. Ebenfalls sind hier weitere Informationen zu dem Projekt erhältlich.

Die Gemeinde Schiffdorf wird sich an der Baumpflanzaktion beteiligen. Auf der Streuobstwiese hinter dem „Hokemeyer Hus“ in Sellstedt soll am 03. Oktober ein Apfelbaum eingepflanzt werden. Zwei weitere Bäume werden dort an den Brameler Heimatverein „De Vielanders“ sowie an den Natur- und Umweltschutzverein Wehdel übergeben.


© Comiczeichner Ruthe unterstützt die Aktion Einheitsbuddeln