Logo der Gemeinde Schiffdorf
Startseite | Sitemap |    Impressum    |    Kontakt
Bramel Geestenseth Schiffdorf Laven Sellstedt Altlunestedt Spaden Wehdel Wehden




Müllgebühren

Abfrage zu den Müllgebühren


Gemeinden und Landkreis führen Abfrage zu den Abfallgebühren durch

Als Beitrag zur Erhöhung der Gebührengerechtigkeit beabsichtigt der Landkreis Cuxhaven zum 01.01.2019 eine neue Gebührensystematik bei der Grundgebühr für die Abfallentsorgung einzuführen.

Zur Berechnung der Abfallgebühren wird eine aktuelle Datenbasis zu den Grundstücken und den darauf befindlichen Wohnungen sowie Gewerbebetrieben benötigt. Die Daten, die derzeit bei den Gemeinden vorliegen, reichen für die Umsetzung der neuen Gebührensystematik nicht aus.

Deshalb erfolgt mit dieser Abfrage ein Abgleich, um mögliche Fehler zu entdecken und sicherzustellen, dass die Gebühren korrekt und gerecht ermittelt werden.

Hier ist die Gemeinde Schiffdorf auf Ihre Unterstützung angewiesen. Ab Mitte Oktober 2017 wird Ihnen ein Datenbogen zugesandt. Bitte füllen Sie diesen zeitnah aus und senden diesen an den beauftragten Dienstleister AIXDATA GmbH, 50171 Kerpen, zurück.

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?
Für Rückfragen steht Ihnen gern das Steueramt der Gemeinde Schiffdorf unter 0 47 06/1 81 – 2 20 bzw. -2 27 zur Verfügung. Ausfüllhinweise, Erläuterungen, Beispiele finden Sie auf: https://www.cuxland-abfallwirtschaft.de

Woraus besteht überhaupt die Abfallgebühr?
Die Abfallgebühr setzt sich aus der Grundgebühr je Grundstück und der Volumengebühr nach Anzahl und Volumen der Restabfallbehälter zusammen.

Was ist die Grundgebühr?
Über die grundstücksbezogene Grundgebühr werden die Kosten abgedeckt, die unabhängig von der Restmüllmenge anfallen (z. B. Sperrmüll, Sondermüllsammlung).

Was wird anders berechnet?
Bisher wird für jedes Grundstück eine Grundgebühr je selbständig nutzbarem Wohngebäude fällig, unabhängig davon, wie viele Wohnungen und/oder Gewerbebetriebe auf dem jeweiligen Grundstück sind. In Zukunft soll sich die Grundgebühr nach der Nutzungsintensität des Grundstücks richten, also nach der Anzahl der Wohnungen und/oder Gewerbebetriebe (= Nutzungseinheiten) auf dem Grundstück. Ab 2019 wird für ein Grundstück mit mehreren Wohnungen eine höhere Grundgebühr fällig, als für ein Einfamilienhaus mit nur einer Wohnung. Erst wenn die Anzahl der Nutzungseinheiten feststeht, kann eine verlässliche Aussage über die endgültige Gebührenhöhe getroffen werden. Insgesamt werden sich die Grundgebühren aber gerechter verteilen.

Was ist eine Nutzungseinheit? Hier ein paar Beispiele:
Einfamilienhaus = 1 Nutzungseinheit
Zweifamilienhaus = 2 Nutzungseinheiten
Mehrfamilienhaus mit z. B. 4 Wohnungen = 4 Nutzungseinheiten
Landwirtschaftlicher Betrieb mit Wohnung = 2 Nutzungseinheiten
Einzelhandel mit Wohnung = 2 Nutzungseinheiten
Betreutes Wohnen = je Wohnung eine Nutzungseinheit

Muss ich den Brief frankieren?
Nein. Das Porto ist bereits bezahlt. Bitte senden Sie den Datenbogen mit dem beiliegenden Rückumschlag zurück.

Kann ich die Daten auch online eingeben?
Ja. Unter der Adresse https:/www.cuxland-abfallwirtschaft.de können Sie die Daten eingeben. Den Datenbogen brauchen Sie dann nicht mehr zurückzusenden.

Muss ich den Datenbogen ausfüllen:
Ja. Als Gebührenpflichtige/Gebührenpflichtiger sind Sie gemäß § 11 der Abfallgebührensatzung des Landkreises Cuxhaven in der derzeit gültigen Fassung verpflichtet, auf Verlangen die zur Festsetzung der Gebühren erforderlichen Auskünfte zu erteilen.

VIELEN DANK für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.
 
Günter Ehlers
http://www.schiffdorf.de
erstellt am 19.10.2017